Gesundheitswirtschaft

Das war's dann: Uniklinik Ulm beendet Kooperation mit Sana-Kliniken

Das Universitätsklinikum Ulm hat zum 31.12.2020 den Gesellschaftervertrag mit der RKU – Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm gGmbH gekündigt und dem Mitgesellschafter Sana Kliniken AG Gespräche über eine Übernahme von deren Anteilen angeboten. Damit geht eine Jahrzehntelang währende Zusammenarbeit zwischen einer öffentlichen Einrichtung und einem privaten Klinikbetreiber zu Ende. Die sgp-Redaktion fragt nach den Gründen. Bettina Rottke, Stellvertretende Kaufmännische Direktorin am Universitätsklinikum Ulm erläutert im Interview, was zu dem Aus geführt hat.

Noch kein REPORTER?
Abo abschließen und direkt weiterlesen!

sgp REPORT ist das zentrale Informationspaket für das TOP-Management der Sozial-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft und liefert Ihnen die wesentlichen Informationen über die aktuellen Entwicklungen im Finanz-, Immobilien- und Pflegemarkt. Damit setzt sgp REPORT den Wissensstandard für die führenden Akteure in der Branche.

Jetzt Abo abschließen